Sebastianusschule - kath. Grundschule Würselen

Sebastianusschule Würselen

Unser Leitbild

„Ehrfurcht vor Gott, Achtung vor der Würde des Menschen und Bereitschaft zum sozialen Handeln zu wecken, ist vornehmstes Ziel der Erziehung.“ ( Artikel 7 der Landesverfassung )

Im Mittelpunkt aller Theorie und Praxis der Schule, aller Aktivitäten und Konzepte, aller Richtlinien, Lehrpläne und Vorschriften all unseres Überlegens und Handelns steht:

Jedes Kind ist ein einmaliges Geschöpf Gottes

Diese Einmaligkeit jedes Kindes fordert von allen seine Akzeptanz mit allen Begabungen und Fähigkeiten, mit seinen Schwächen und Grenzen.

Jedes Kind in seiner Einmaligkeit ist Teil der Gemeinschaft und mit dafür verantwortlich, dass diese gelingt.

·        Wir sind eine katholische Grundschule.

·        Wir pflegen den christlichen Glauben.

·        Wir gehen respekt- und rücksichtsvoll miteinander um.

·        Wir lehnen jegliche Form von Gewalt ab.

·        Wir pflegen einen höflichen Umgang miteinander, begrüßen uns, bitten und danken.

·        Wir trauen uns, eigene Ideen zu suchen, zu finden und ihnen zu folgen.

·        Wir gehen Probleme mutig und gelassen an.

·        Wir suchen ausdauernd nach Lösungen.

·        Wir pflegen und achten unsere Lernumgebung.    

Allgemeine Schulbestimmungen

·        Der Unterricht beginnt um 7.55h. Bereits um 7.50h gehen wir in die Klassen.

·        Zeittafel

1. Stunde 7.55   –    8.40
2. Stunde 8.40   –    9.25
PAUSE
9.25   –    9.50
FRÜHSTÜCKSPAUSE
 9.50   –   10.00
3. Stunde 10.00   –   10.45
4. Stunde 10.45   –   11.30
PAUSE
11.30   –   11.45
5. Stunde 11.45   –   12.30
6. Stunde 12.30   –   13.15 

·        Das Sekretariat ist  Montag, Mittwoch und Donnerstag von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr besetzt.

·        Fehlende Kinder werden am ersten Fehltag von Mitschülern mündlich oder schriftlich entschuldigt oder bis 9.00 Uhr per Fax, E-Mail oder per Telefon entschuldigt.

·        Bei mehr als drei Fehltagen wird ein ärztliches Attest vorgelegt.

·        Die Schüler und Schülerinnen sind verpflichtet bei den Schülerlotsen die Straße zu überqueren und Fußgängerüberwege zu nutzen.

·        Die Eltern fahren nicht in die Einfahrt des Schulgeländes, um ihre Kinder zu bringen oder abzuholen und parken dort auch nicht.

·        Die Eltern, die ihre Kinder bringen, begleiten sie bis zum Schultor.

·        Dort warten sie auch auf ihre Kinder, wenn sie sie abholen möchten. Der Schulhof gehört den Kindern.

·        Während der Unterrichtszeit halten sich Eltern nicht mit Geschwisterkindern auf dem Schulhof und auch nicht im Schulgebäude auf.

·        Hunde sind auf dem Schulhof nicht erwünscht.

·        Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände besteht Rauchverbot.

·        Der katholische Religionsunterricht ist verpflichtend für alle Schüler und Schülerinnen und wird benotet.

·        Die 3. und 4. Klassen besuchen im Wechsel jeden Freitag einen Wortgottesdienst in der Kirche.

·        Alle Schüler besuchen vor Weihnachten, vor den Sommerferien, am Sebastianustag und bei besonderen Anlässen den gemeinsamen Wortgottesdienst in Sankt Sebastian.

·        Die Schüler tragen in den Klassenräumen Hausschuhe.

·        Die Schüler und Lehrer achten auf die Mülltrennung.

·        Die Schüler und Lehrer achten auf Ordnung in den Fluren und Klassenräumen.

·        Die Schüler bringen ein „gesundes“ Frühstück mit.

·        Die Schüler können Milch oder Milchgetränke in der Schule bestellen.

Die Schule bietet die Teilnahme an der Offenen Ganztagsschule an.

Die Schule bietet über den Förderverein eine Betreuung bis 14.00 Uhr an.

Der Abholmodus der Kinder von der Betreuung und von der OGS wird von diesen Einrichtungen festgelegt.

Als Schüler und Schülerin der Sebastianusschule

·        gehe ich freundlich und höflich, respekt- und rücksichtsvoll mit meinen Mitschülern und Mitschülerinnen und mit Erwachsenen um.

·        spreche ich in einem freundlichen Umgangston mit Mitschülern und Erwachsenen.

·        befolge ich die Anweisungen aller Lehrerinnen und Lehrer,

·        verhalte ich mich im Unterricht ruhig, beteilige mich und arbeite konzentriert.

·        höre ich anderen zu und lasse sie ausreden.

·        halte ich die Melderegel ein.

·        gehe ich im Klassenraum ruhig und langsam.

·        biete ich anderen Hilfe an.

·        nehme ich Hilfe von anderen an.

·        leiste ich mit jedem Partner oder in der Gruppe gute Arbeit.

·        flüstere ich bei der Partner- und Gruppenarbeit.

·        bitte ich um Hilfe oder Unterstützung, wenn ich etwas nicht kann oder weiß.

·        habe ich immer alle meine Schulsachen dabei.

·        gehe ich sorgsam mit den Unterrichtsmaterialien, Büchern und Möbeln um.

·        achte ich das Eigentum anderer und frage, ob ich etwas benutzen oder ausleihen darf.

·        komme ich pünktlich zur Schule.

·        mache ich meine Hausaufgaben sorgfältig und vollständig.

·        räume ich meinen Arbeitsplatz auf und sorge für Ordnung im Klassenraum, im Flur und auf dem Schulhof.

·        werfe ich Abfälle in die vorgesehenen Behälter.

·        lasse ich andere Kinder mitspielen.

·        vertrage ich mich mit meinen Mitschülern.

·        verhalte ich mich fair und halte mich an Spielregeln.

·        verletze ich niemanden durch Worte und Taten.

·        rede ich bei Streitigkeiten mit dem oder den anderen.

·        akzeptiere ich die Regel: bei „Stopp“ ist Schluss.

·        sage ich die Wahrheit.

·        suche ich die Trainingsstunde auf, wenn der Unterricht durch grobe Störungen von mir unterbrochen werden muss, oder wenn mein Verhalten anderen gegenüber Anlass zu Streitigkeiten und Konflikten gibt.

·        schütze und pflege ich Bäume und Sträucher.

·        benutze ich die Spielgeräte auf dem Schulhof sachgerecht, ohne mich selbst oder andere zu    gefährden.

·        bringe ich bewegliche Spielgeräte nach dem Spielen wieder an ihren Platz zurück.

·        gehe ich im Schulgebäude leise und rücksichtsvoll.

·        verlasse ich die Toiletten sauber.

·        verlasse ich das Schulgebäude während der Unterrichtszeit und in den Pausen nur mit besonderer Erlaubnis.

Wir Eltern verpflichten uns

·        unserem Kind helfend und unterstützend zur Seite zu stehen.

·        unserem Kind aufmerksam zu zu hören und Lobenswertes zu loben.

·        unserem Kind zu vermitteln, dass alle Schüler gleichwertig sind.

·        unserem Kind den hohen Stellenwert der Bildung zu vermitteln.

·        unser Kind mit dem notwendigen Material auszustatten.

·        täglich Einblick in die Arbeit unseres Kindes, in das Hausaufgabenheft und in die Postmappe zu nehmen

·        die Elternbriefe zu lesen

·        unser Kind angemessen zu kleiden ( Militärkleidung ist nicht erwünscht, ebenso bauchfreie Oberteile, zu kurze und knappe Röcke oder Hosen )

Wir Eltern wollen

·        unserem Kind ein positives Vorbild sein

·        das Gespräch mit den Lehrkräften suchen

·        unseren Erziehungsauftrag erfüllen.

·        zu einer guten Lernatmosphäre beitragen

·        uns am Schulleben aktiv beteiligen.

Als Lehrerin und Lehrer der Sebastianusschule verpflichte ich mich

·        unseren Schülern und Schülerinnen Vorbild zu sein

·        unsere Schüler und Schülerinnen im Rahmen unseres Bildungsauftrages zu unterrichten, zu fordern und zu fördern und zu unterstützen.

·        unsere Schüler und Schülerinnen gleichwertig und gerecht zu behandeln.

·        unsere Schüler und Schülerinnen zu gemeinschaftsfähigen Menschen zu erziehen.

·        unseren Schülern und Schülerinnen christliche Werte und einen

·        verantwortungsvollen Umgang mit Menschen, mit der Umwelt und mit Sachen zu vermitteln.

·        Probleme und Konflikte unserer Schüler und Schülerinnen ernst zu nehmen, zu helfen und zu lösen.

·        mich mit den Kolleginnen auszutauschen und zusammen zuarbeiten.

·        das Gespräch und die Zusammenarbeit mit den Eltern zu suchen

Menü schließen